06. Juni 2018 / Thomas Bucher, Fachgruppe PR / Öffentlichkeitsarbeit

Ein Blick zurück: Verbleibende Kursberichte & Kursnachtreff

Was war das wieder für eine unglaubliche Kurssaison in diesem Jahr! In den fünf Ausbildungskursen auf den verschiedenen Stufen, welche dieses Jahr in unserem Jubla-Kanton durchgeführt wurden, erlebten wir einmal mehr grossartige Jubla-Momente. Egal ob im Kombikurs GLK2/GK2 mit Superhelden, im GLK unterwegs auf Globi's-Reise durch die Schweiz, im SLK bei der Rettung des Tourismus im Tessin oder im GK1 beim Zeit-Seeing. In diesem Bericht findest du mehr zum vierten und fünften Kursbericht dieser Kurssaison sowie dem Kursnachtreff.

Verbleibende Kursberichte

Während der Kurssaison wird jeweils in jedem Kurs ein kurzer Bericht geschrieben, um von den Highlights, den Witzen der Woche und sonstigen jublatastischen Momenten zu berichten. Dieses Jahr wurden bereits die Kursberichte des GK 2, GLK 2 und des GLK unterwegs auf unserer Webseite aufgeschaltet (einfach auf die Kursbezeichnung klicken und du gelangst zum entsprechenden Bericht). Aber wo sind die verbleibenden zwei Kursberichte des GK1 und des SLK zu finden? Die Antwort ist Paprika! In unserer Kantons-Zeitschrift wird nicht nur von spannenden Jubla-Themen geschrieben, sondern auch immer Einblicke in die Kurse, SoLas und HeLas in unserem Kanton gezeigt.

Mhhh, aber wo bekomme ich nun so ein Paprika her? Falls du kein Exemplar per Post bekommst und auch keines im Jubla-Raum aufliegt, frag deine Scharleitung ob so ein Abonnement nicht eine gute Idee wäre.

Kursnachtreff zum Ersten

Ist der Kurs zu Ende, die Tasche ausgepackt und die Wanderschuhe wieder im Regal, fehlt sicherlich etwas nicht: Das Kursloch. Alles wirkt trostlos und eigentlich möchte man nur zurück in die Jubla-Welt des Kurses. Was einem jedoch in dieser Situation etwas aus dem seelischen Dilirum, holt ist der Fakt, dass man die anderen Kursteilnehmenden und -leitenden in rund drei Wochen wieder am Kursnachtreff sieht!

So waren auch die Begrüssungen am diesjährigen Kursnachtreff am 9. Mai äusserst herzlich. Nachdem der Nachtreff in den letzten Jahren bei der Cjllo Langendorf stattgefunden hat, ging es dieses Jahr an das andere Ende des Kantons nach Winznau. Da die Jubla Winznau am darauffolgenden Tag das Auffahrtsfest durchführte, war die Festwirtschaft bereits im grossen Rahmen aufgebaut und man konnte sich in mit diversen Speisen vom Grill verpflegen.

Nachdem um rund 20:00 Uhr alle eingetroffen waren, startete der aktive Teil des Kursnachtreffs. Die FG Animation hatte sich dazu einige Aktivitäten einfallen lassen um die Kurse noch einmal aktiv Revue passieren zu lassen. So konnte man seine Superheldenkraft im Kichererbsen-Weitspucken testen, Korkmännchen basteln wie anno dazumals beim Zeit-seeing, ein 1A Touristenfoto schiessen oder mit Globi einen Vers über den Kurs reimen. Im Anschluss durfte natürich die obligate Diashow mit Fotos aus den unterschiedlichen Kursen nicht fehlen.

Als um 24:00 Uhr die Festwirtschaft in Winznau langsam schloss, war aber das gemütliche Beisammensein noch nicht zu Ende. In einem 30-minütigen Marsch machten sich rund 50 Personen auf nach Obergösgen, wo die Jubla-Minischar Stüsslingen-Rohr noch eine Afterparty schmiss, bei welcher die Gäste aus den Kantonen Thurgau, Basel oder Bern am Ende auch ein Schlafplatz fanden.

Ein paar Fotos zum Anlass findest du ganz unten in der Bildergalerie.

 

 

Kursnachtreff zum Zweiten

Ein Jahr warten bis zum nächsten Kursnachtreff? Nicht dieses Jahr! Kim und Fäbu wissen schon, wann sie sich das nächste Mal sehen:

Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu verbessern.
Weitere Informationen dazu finden sich in unserer Datenschutzerklärung.
Unsere Partner